Printer Friendly

GAIASKOP.

PROGRAMS, INSTITUTIONS

SCHWEIZER UMWELTPOLITIK

Zwischen Antizipation und Reaktion

Im Laufe der Zeit hat die Schweiz in verschiedenen Bereichen der Umweltpolitik eine Vorreiterrolle eingenommen. Sie wurde aber auch durch Ereignisse eingeholt, die sie zur Reaktion zwangen. Gibt es Erfolgsrezepte? Welche Faktoren konnen kritisch wirken? Ist das Vorsorgeprinzip allein hinreichend? Diese Fragen diskutiert Marc Chardonnens, Direktor des Schweizer Bundesamts fur Umwelt (BAFU), am 3. April 2019 an der Eidg. Forschungsanstalt fur Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf, Schweiz. Dabei wird er auch die Rolle des BAFU beleuchten.

WEITERE INFORMATIONEN:

https://bit.ly/2tzE6ZP

FORDERBEKANNTMACHUNG

Nachwuchsgruppen in der Sozial-okologischen Forschung

Das Bundesministerium fur Bildung und Forschung (BMBF) fordert Nachwuchswissenschaftler(innen) auf, sich am diesjahrigen Call fur inter- und transdisziplinar arbeitende Nachwuchsgruppen im Rahmen der Sozial-okologischen Forschung zu beteiligen. Die Forderma[sz]nahme richtet sich vor allem an Post-Docs und Doktorand(inn)en, die eine wissenschaftliche (Weiter-)Qualifikation anstreben und uber Disziplinen hinweg gemeinsam zur Losung einer gesellschaftlichen Nachhaltigkeitsherausforderung beitragen mochten. Die Forderung ist auf funf Jahre angelegt. Fur einen Projektstart 2020 konnen Projektvorschlage bis zum 29. April 2019 eingereicht werden.

WEITERE INFORMATIONEN:

Forderrichtlinie unter: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-2346.html

BMBF-LEITINITIATIVE ZUKUNFTSSTADT

Forschungsagenda Nachhaltige urbane Mobilitat veroffentlicht

Wie schaffen wir es, Mobilitat sauberer, sicherer und stressfreier zu gestalten? Welche technischen und sozialen Innovationen helfen dabei? Die Forschungsagenda Nachhaltige urbane Mobilitat des Bundesministeriums fur Bildung und Forschung (BMBF) etabliert Mobilitat als neuen Themenschwerpunkt in der Leitinitiative Zukunftsstadt. Die Forderung soll Kommunen dabei unterstutzen, gemeinsam mit Wissenschaft und zentralen Stakeholdern passende lokale Mobilitatskonzepte zu entwickeln. Gefragt sind auch neue systemische Ansatze fur die Mobilitat der Zukunft. Die Agenda wird mit Forderma[sz]nahmen umgesetzt. Bis Ende Marz 2019 konnen Vorschlage fur kommunale Modellprojekte und interdisziplinare Forschungsprojekte eingereicht werden.

WEITERE INFORMATIONEN:

www.fona.de/de/24127

CONFERENCES

KOLLEG POSTWACHSTUMSGESELLSCHAFTEN

Moderne Gesellschaften jenseits der Beschleunigung

Vom 23. bis 27. September 2019 findet in Jena die Konferenz Great Transformation--Die Zukunft moderner Gesellschaften statt. Die Teilnehmenden diskutieren die Frage, wie die fruhindustrialisierten Lander auf die tiefgreifenden gesellschaftlichen Umbruche reagieren sollten. Wird eine Gro[sz]e Transformation notwendig sein, die eine Abkehr von den jahrzehntelang dominanten Wachstumsmustern, Produktionsformen und Lebensweisen mit sich bringt? Die Konferenz wird von der DFG-Kollegforschungsgruppe Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung--Zur (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften (Kolleg Postwachstumsgesellschaften) und der Deutschen Gesellschaft fur Soziologie ausgerichtet. Der Call for Papers endet am 31. Marz 2019.

WEITERE INFORMATIONEN:

www.great-transformation.uni-jena.de

CALL FOR PAPERS

Protecting people and planet through social and behavioural science

The international conference on environmental psychology Protecting people and planet through social and behavioural science will be held in Plymouth, UK, from September 4 to 6, 2019. The conference is being organised by the Division of Environmental Psychology of the International Association of Applied Psychology to promote the communication on themes relevant to the increasingly policy-recognised field of environmental psychology. Deadline for abstract submission is March 29, 2019.

MORE INFORMATION:

www.plymouth.ac.uk/whats-on/international-conference-on-environmental-psychology-icep-2019

PEOPLE

Nachhaltigkeitsforscher Reinhard Loske wird neuer Prasident der Cusanus Hochschule in BernkastelKues, Rheinland-Pfalz. Er ist derzeit noch Professor fur Politik, Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universitat Witten/Herdecke. Die Cusanus Hochschule ist eine der wenigen akademischen Selbstgrundungen in der deutschen Hochschullandschaft: Ihre Akademiker(innen) ubernehmen Verantwortung dafur, die institutionellen und finanziellen Voraussetzungen fur freie Lehre und Forschung zu schaffen.

The National Water Research Institute (NWRI) awarded Janet Hering, member of GAlA's Scientific Advisory Board, the 2018 NWRI Clarke Prize for outstanding achievement in the field of water science and technology. The ETH Zurich researcher and director of Eawag is thus one of the most influential water researchers in the world. The NWRI presents the prize annually to recognize research accomplishments that solve real-world water problems and, in Janet Hering s case, to acknowledge the exchange at the interface of water science with policy and practice.

INSIDE GAIA

GAIA BEST PAPER AWARD

Winners 2018

Felix Heidenreich (below) and Harald Heinrichs (next column on top) are the winners of the GAIA Best Paper Award 2018. Felix Heidenreich receives the award for his contribution How will sustainability transform democracy? Reflections on an important dimension of transformation sciences. Harald Heinrichs is awarded for his article Sustainability science with Ozzy Osbourne, Julia Roberts and Ai Weiwei: the potential of arts-based research for sustainable development.

In addition, GAlA's Editorial Board gave an honorable mention to Michael Pregernig, Regina Rhodius and Georg Winkel for their contribution Design junctions in real-world laboratories: analyzing experiences gained from the project Knowledge Dialogue Northern Black Forest, to Achim Brunnengraber and Tobias Haas for Vom Regen in die Traufe: die sozial-okologischen Schattenseiten der E-Mobilitat and to Ulrich Brand and Markus Wissen for What kind of great transformation? The imperial mode of living as a major obstacle to sustainability politics.

The Gaia Society, the editors, Editorial Board and Editorial Office would like to extend their congratulations to the authors.

MORE INFORMATION:

Free online access to all five articles: www.oekom.de/zeitschriften/gaia/best-paper-award.html

GAIA MASTERS STUDENT PAPER AWARD

Winner 2019: Monika Austaller

We are pleased to introduce the winner of the GAlA Masters Student Paper Award 2019: Monika Austaller receives the award for her entry Another runway towards the climate crisis? lnsights from Multicriteria Mapping and Qualitative Content Analysis at the airport Vienna conflict. Monika Austaller was born in 1992. She studied international development in Vienna and Macerata, Italy, and socio-ecological economics and policy at the Vienna University of Economics and Business.

The price money of 1,500 Euro is being endowed by the Selbach Environmental Foundation and the Dialogik gGmbH.

The Gaia Society, the Editorial Board and the publisher would like to thank the members of the jury for their commitment.

MORE INFORMATION:

www.oekom.de/zeitschriften/gaia/student-paper-award.html

The editors would like to thank all reviewers...

... who have supported GAIA by reviewing articles in 2018. All reviewers are listed online--for details, please see: www.oekom.de/zeitschriften/gaia/gutachterliste.
COPYRIGHT 2019 OEKOM Publishing GmbH
No portion of this article can be reproduced without the express written permission from the copyright holder.
Copyright 2019 Gale, Cengage Learning. All rights reserved.

Article Details
Printer friendly Cite/link Email Feedback
Title Annotation:MAGAZINE
Publication:GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society
Date:Mar 1, 2019
Words:971
Previous Article:12 FRAGEN AN MARIO F. BROGGI.
Next Article:Nachhaltigkeit, liberale Ironie und der Relativismus-Vorwurf.

Terms of use | Privacy policy | Copyright © 2019 Farlex, Inc. | Feedback | For webmasters